Kuntur Wasi Reiseziele in Peru – Geschichte

Kuntur Wasi

Etwa 1100 v.Chr. wurde das Zeremonienzentrum Kuntur Wasi mit gestaffelten Plattformen und Begräbnisstrukturen oben auf dem Berg La Copa erbaut. Es gibt mit Cupisnique und Chavín de Huántar verwandte Lithoskulpturen. Die Bezeichnung «Kuntur Wasi» kommt aus dem Quechua und bedeutet «Haus des Kondors». Das Zeremonienzentrum wurde mehrmals renoviert und modifiziert. Unter dem Tempelboden wurden mehrere Begräbnisse mit zahlreichen Opfergaben wie Gold, Keramik, Stein- und Knochenschmuck und Schneckenhäuser entdeckt. Im lokalen Museums werden die vom japanischen Forscherteam gefundenen goldenen Gegenstände wie Halsketten, Kronen, Ohrenschmuck, Brustschmuck sowie kleine Trophäenköpfe von Figuren der Chavin-, Cupisnique-, Kuntur-Wasi- undKuntur Wasi Jequetepeque-Ikonographien aufbewahrt.

Geographische Lage

36 km (Luftlinie) westlich von Cajamarca, Straßenverbindung: 73 km.


Höhenlage

2300 m.

Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperatur

Januar: 27 °C / 10 °C, Februar: 26 °C / 10 °C, März: 26 °C / 11 °C, Abril: 26 °C / 10 °C, Mai: 27 °C / 8 °C, Juni: 28 °C / 7 °C, Juli: 28 °C / 7 °C, August: 28 °C / 7 °C, September: 28 °C / 8 °C, Oktober: 27 °C / 10 °C, November: 27 °C / 10 °C, Dezember: 27 °C / 10 °C.

Quelle: NOAA.

Fotos: ANDINA. 

Reiseprogramme:
Kuntur Wasi    PTW-CAJ005

Kuntur Wasi

1 Tag

Tagestour zur archäologischen Stätte Kuntur Wasi am Berg La Copa in der Provinz San Pablo (2300 m).

     
     
     










Peru Travel World  
  Facebook  
  
 
Bookmark and Share
  Unsere
Websites
 

Reiseziele in Peru

Geschichte – Denkmäler vergangener Zeiten

Geschützte Gebiete

Natur

Städte

Rundreisen

Regionalreisen

Reisemotive

Katalog

Wer sind wir?

Datenschutzerklärung

Impressum